Search for posts by cornelius

First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  9  |  »  |  Last Search found 84 matches:


cornelius

74, male

  Arbeiterin

Honigbär

Posts: 92

Re: Demo der Imker zur BAYER AG Hauptversammlung

from cornelius on 05/10/2013 02:42 PM

Eine Rede eines Berufsimkers zur BAYER AG Hauptversammlung 2013:
Sehr geehrter Vorstand, sehr geehrter Aufsichtsrat, meine sehr geehrten Damen und Herrn Aktionäre,

Mein Name ist Markus B........., ich bin 48 Jahre alt Berufsimker und Jäger und lebe mit den Bienen und der Jagd seit ich 7 Jahre alt bin.
In meiner Jugend und Kindheit mussten wir bei einer Fahrt durch die Rheinebene, z.B. Bienwald, mehrmals aus dem Auto steigen und die Windschutzscheibe unseres Autos putzen, um Insekten von dieser zu entfernen. Heute fahre ich die gleiche Strecke mehrmals ohne auch nur die Scheibenwischanlage betätigen zu müssen!
Warum nur? Ich sage nur Neonics.
Vor 10 Jahren noch weckten mich, früh Morgens in der Morgendämmerung bei meinen Bienen in Wald und Flur, das laute, sehr sehr laute Konzert der Singvögel, Bienen und die Fliegen summten mir ins Ohr. Nun hör ich nix mehr und keine Fliegen schubsen mich mehr an.
Warum nur? Bin ich taub geworden? Haben die Singvögel alle Insekten gefressen und sind dadurch verhungert? Ich sage schon wieder Neonics!
Vor 10 Jahren noch lebten in den Hecken um die Felder Rebhuhn und Fasan, es tummelten sich Kleiner Fuchs, Zitronenfalter und CO. Wo sind sie geblieben? Ich sage zum wiederholten male Neonics!
Wie können meine Bienen an Varrose sterben wenn ich doch brav die guten Mittel wie Bayvarol und Perizin ihrer Firma verwende? Ich sage Neonics!
Wie kann es sein wenn ich ständig Varroabefallsdiagnosen durchführe und keine Milben finden, dass meine Bienen schwächer und schwächer werden? Ich kenne das Wort! Neonics!
Wie kann es sein dass in Frankreich Schwalben fliegen und Rebhühner in stabilen Populationen vorhanden sind und in Deutschland sie auf der Roten Liste stehen? Was hat Frankreich verboten? Neonics.....
Hier die ganze Rede:
http://www.cbgnetwork.org/5075.html
Und noch eine Rede eines Berufsimkers:
Hier als Link:
http://www.cbgnetwork.org/5044.html

Reply Edited on 05/10/2013 02:43 PM.

cornelius

74, male

  Arbeiterin

Honigbär

Posts: 92

Saatgut ohne Neonicotinoide

from cornelius on 05/01/2013 07:17 PM

In einem Forum für Landwirte wird getrickst was das Zeug hält. Siehe dazu den Beitrag von Cairon einem Landwirt und Lohnunternehmer. http://www.landtreff.de/protest-gegen-neonicotinoide-t85609-60.html

Dazu meine Antwort im gleichen Forum:
Lieber Cairon, schon wieder geschönt, um das Wort "Lügner" zu vermeiden. Über soviel Einfältigkeit Deinerseits kann man nur den Kopf schütteln! Aber Gott sei Dank gibt es Landwirte die sich der Mühe der Information unterziehen! Was steht auf dem Etikett? Methiocarb! Ein extrem giftiges Umweltgift! Siehe den Link zum Datenblatt des BVL https://portal.bvl.bund.de/psm/jsp/DatenBlatt.jsp?kennr=043599-00 und https://portal.bvl.bund.de/psm/jsp/DatenBlatt.jsp?kennr=006274-00
Wirkstoffgehalt 500 g/l Methiocarb Formulierung Suspensionskonzentrat zur Saatgutbehandlung Gefahrenbezeichnung nach GefStoffV Umweltgefährlich, Giftig

Reply

cornelius

74, male

  Arbeiterin

Honigbär

Posts: 92

Re: Demo der Imker zur BAYER AG Hauptversammlung

from cornelius on 05/01/2013 11:03 AM

Einen Film von der Demo zur HV der BAYER AG gibt es noch nicht. Im Link ist der Text der Rede des Imkerfreundes C. Koch anläßlich der Protestaktion zur BAYER-Hauptversammlung veröffentlicht! Die Anwort, auf die Rede des IF C. Koch, des Vorstandsvorsitzenden der BAYER AG. Dr. M. Dekkers ist ebenfalls im Link veröffentlicht! http://www.cbgnetwork.org/5044.html

Herr Gordon und sein Kamerateam vom ORF hat viel während der Demo anläßlich der BAYER AG Hauptversammlung gefilmt und natürlich werden dann einige Ausschnitte davon in der Sendung "Am Schauplatz" in ORF2 am 16. Mai 2013
gesendet werden.
Dieser Film wird um 21.05 Uhr gesendet. Hier eine Vorschau:
Tödliche Pollen
Neue Gifte, die auch in den Pollen der Blühpflanzen gelangen, machen Bienen und Hummeln krank und lassen ganze Völker absterben. Und weil das auf der ganzen Welt passiert, sind in manchen Gegenden schon die Ernten gefährdet. http://tv.orf.at/program/orf2/20130516/

Reply Edited on 05/01/2013 11:13 AM.

cornelius

74, male

  Arbeiterin

Honigbär

Posts: 92

Re: Demo der Imker zur BAYER AG Hauptversammlung

from cornelius on 04/29/2013 09:17 PM

Ein äußerst interessanter Fernsehbeitrag auf 3SAT zu dem Thema :http://www.3sat.de/mediathek/index.php?display=1&mode=play&obj=36127

Wer kann den Film speichern damit er für die Zukunft erhalten bleibt?

Reply Edited on 04/29/2013 09:19 PM.

cornelius

74, male

  Arbeiterin

Honigbär

Posts: 92

Re: Demo der Imker zur BAYER AG Hauptversammlung

from cornelius on 04/29/2013 06:23 PM

Es ist vollbracht! Die EU das Anwendungsverbot für zwei Jahre ab Dezember 2013 in Kraft gesetzt.
Es handelt sich um die Neonicotinoide Chlothianidin, Imidachloprid und Thiamethoxam.

Der Wermutstropfen ist, dass die Neonicotinoide eine Halbwertzeit in den Böden von bis zu vier Jahren haben. Die Agropestizidhersteller werden dann sicherlich nach dem Verbotszeitraum sagen, dass die Bienenvölker immer noch in Massen sterben. Dies sterben kann somit nicht an den Pestiziden liegen, da diese ja verboten wurden. Das die Pestizide sich im Boden anreichern und jahrelang nachwirken wurde und wird ja von den interessierten Gruppen der Pestizidhersteller, Bauernverbänden, Anwendern und Händlern, auch Bienenwissenschaftlern, immer wieder negiert.

Dieses heutige Verbot der Neonictioide für zwei Jahre ist ein Tropfen auf den heissen Stein und denoch ein Etappensieg für die Umweltbesorgten. Diesen Etappensieg gilt es weiter auszubauen, damit es zu einem unbegrenzen Verbot der in Rede stehenden Pestizide kommt! Getreu nach dem Motto des franz, Forschers und Pestizidgegners Prof. Dr. Bonmatin, der vor zehn Jahren den Satz prägte: " Wir kämpfen bis zum Sieg, ob in Brüssel oder Paris!" Auf heute übertragen :..ob in Berlin, Parma oder Brüssel!

Reply Edited on 04/29/2013 06:27 PM.

cornelius

74, male

  Arbeiterin

Honigbär

Posts: 92

Demo der Imker zur BAYER AG Hauptversammlung

from cornelius on 04/28/2013 09:25 PM

Koeln.jpghttp://www.wdr.de/mediathek/html/regional/2013/04/28/westpol.xml


Der obige Link zeigt einige Imker mit  ihren Statements zum Bienenvolksterben anläßlich der BAYER AG Hauptversammlung.

Reply Edited on 04/28/2013 09:27 PM.

cornelius

74, male

  Arbeiterin

Honigbär

Posts: 92

An alle die die Wahrheit suchen!

from cornelius on 04/21/2013 11:41 AM

Pro und kontra Neonikotinoide - Argumente
Es wird immer wieder von der chem. Industrie behauptet, dass ein radikales Verbot von Neonicotinoiden die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Landwirtschaft aufs Spiel setzt. Dies führe zu höheren Kosten bei Nahrungsmitteln, Fütterungsmitteln und Rohstoffen. Insbesondere in Osteuropa stünden 50.000 Arbeitsplätze in Gefahr. Es wird sogar mit Gen-Mais gedroht!
Diese Behauptungen sind unrichtig. Die Arbeitsplatzsituation ist durchaus ein Anlie-gen. Die Zahlen wurden von den Firmen Bayer u. Syngenta angegeben und sind, wie so oft, nicht richtig und dienen nur zur Abschreckung.
Tatsächlich hatte:
Syngenta International AG
2011 – 12.447 Mrd. $ Umsatz, ? Mitarbeiter
2012 – 13.445 Mrd. $ Umsatz, ? Mitarbeiter
Bayer CropScience:
2011 - 7,26 Mrd. € Umsatz und 21.000 Mitarbeiter 2012 - 8,38 Mrd. € Umsatz und 20.800 Mitarbeiter (in Ö 30 MA)
Der Mais wird auch ohne Neoniks gebeizt (der gleiche Arbeitsgang) und ist nur ein Teilgeschäft, zugegebenermaßen wird der Gewinn etwas reduziert.
Die chem. Industrie schrieb von Schäden in der Höhe v. 17 Mrd. € in 5 Jahren (3,4 Mrd. €/a). Demgegenüber stehen 27 Mrd. € Leistungen der Bestäuber / Jahr in der EU, die z.T. von den Neoniks umgebracht werden. Dass 26% der Bienen von 2011 auf 2012 in Ges. Ö. verloren gegangen sind und in Maisanbaugebieten über 40% das zeigt, dass nach grober Schätzung ~ 7 Mrd. / a in der EU, ohne Hochrechnung der Umweltschäden, verloren gingen (Wer rechnet die Umweltschäden?).
In Berechnungen wurde festgestellt, dass es durch ein Verbot und die Einhaltung der Fruchtfolge nicht zu Wettbewerbsnachteilen in Österreich kommen würde. Der zwei-felhafte Mehrertrag durch Mais auf Mais kann in keinster Weise den gesamtvolks-wirtschaftlichen Schaden, der durch die Verwendung der Neoniks entsteht, abde-cken. Fruchtfolge heißt weniger Erosion (Humusverluste), kein Neonik-Beizmittel, weniger Düngemittel und zum Teil keine Schwarzbrache (Neonik- u. N-Ausschwemmung), sowie keine Umweltschäden usw. Hier müsste eigentlich der Rechnungshof tätig werden.
Die Einhaltung der Fruchtfolge reduziert die Saatgutkosten für die Landwirte, die Auf-lagen fallen auch weg (Windverhältnisse usw.) und die Schäden des Maiswurzelboh-rers reduzieren sich auf eine nicht ertragsmäßige Relevanz. Das Oberflächen- u. Grundwasser wird nicht verseucht, die Nützlinge werden nicht vernichtet, die Vögel u. Amphibien werden nicht geschädigt usw.
Der Vorschlag der EU-Kommission ein Neonik-Verbot beim Anbau von Raps, Mais, Sonnenblumen und Baumwolle zunächst auf zwei Jahre zu beschränken ist ein Schritt in die richtige Richtung und zu begrüßen.
Der ganze Text:

https://skydrive.live.com/view.aspx?Bsrc=SkyMail&Bpub=SDX.SkyDrive&resid=107B541AB9CCE6A1!476&cid=107b541ab9cce6a1&app=Word&authkey=!AFVzma5x3dOpmMA

Reply

cornelius

74, male

  Arbeiterin

Honigbär

Posts: 92

Melissaprojekt der AGES in Österreich

from cornelius on 04/12/2013 11:23 AM

Das österr. Melissaprojekt ist das Gegenstück zum Deutschen Bienenmonitoring. Beide Projekte sollen die Anwendungen von Neonicotinoiden hoffähig machen. Die Hersteller, Teile der Politik , die Anwender und die der Pestizidhersteller hörigen " Wissenschaftler " berufen sich auf diese beiden Studien, um die Umweltfeundlichkeit der Neonicotinoiden darzustellen. 

Dr. Safer kommt, was das " Mellissa" Projekt der AGES angeht, zu folgender Schlußfolgerung:

" ....Die in einer Pressemitteilung der AGES genannten Zahlen „0,38 % bzw. 0,1 % österreichweit nachweislich durch insektizidgebeiztes Saatgut geschädigten Bienenvölker" sind nicht korrekt.
Dass dennoch ein solcher Prozentsatz „berechnet" wurde, indem einfach die Zahl der Bienenschäden, die sich aus der Untersuchung von nicht repräsentativen Verdachtsproben ergeben haben, zur Gesamtzahl der Bienenvölker in Österreich ins Verhältnis gesetzt wurde, ist unzulässig.
Aber auch eine „Hochrechnung" auf die Zahl der Bienenvolkverluste durch Neonikotinoide in ganz Österreich basierend auf einer eingeschränkten und damit nicht repräsentativen Stichprobe ist nach wissenschaftlichen Maßstäben nicht korrekt durchführbar.... "

Diese Beurteilung des Dr. Safer halte ich völlig korrekt. Dient das Mellissaprojekt doch einzig und allein dazu den Imkern und Umweltschützern Sand in die Augen zu streuen. Das Vorbild dafür ist das Deutsche Bienenmonitoring, welches ebenso dazu diente der Pestizidindustrie, der Politik und den einschlägigen Zulassungsbehörden die Ungefährlichkeit der Neonicotinoide auf dem Silbertablett zu präsentieren.

Hier die geamte Stellungnahme zum Melissaprojekt: http://www.imkerdemo.de/Dokumente/StellAS_Mellissa.pdf

Reply Edited on 04/12/2013 11:23 AM.

cornelius

74, male

  Arbeiterin

Honigbär

Posts: 92

Umweltthemen im Fernsehen

from cornelius on 04/07/2013 08:38 PM

http://tvthek.orf.at/programs/1264-Hohe%20...%20Hohes-Haus

Das meine ich mit wir " Kämpfen bis zum Sieg, ob in Brüssel oder Paris ! Wien, Berlin " . Solche Sendungen wären noch vor einem Jahr in den öffentlich rechtlichen Fernsehanstalten nicht möglich gewesen!
Allein die vielen Reaktionen der Pestizidindustrie auf die negativen Strömungen in der Bevölkerung gegen die Pestizide sprechen Bände!
Über 14.000 Unterschriften per Petion " Neonicotinoide in Österreich verbieten! " zeigen deutlich das sich das Interesse an den Umweltthemen erheblich erhöht hat!
Die BAYER AG war gezwungen über ihre Tochterfirma BAYER Croup Sciences ein sogenanntes BeeCare Center aufzubauen. Ja sie hat sogar einen führenden Imkerfunktionär aus dem Landesverband Imker Weser-Ems eingestellt, um für ihre umweltzerstörenen Produkte Webung machen zu können!
Das bedeutet für mich das die Agrochemiehersteller in heillosen Aktionen verfallen, um ihr Image zu retten.
Die Imkerdemo anläßlich der BAYER AG Hauptversammlung wird das ihre dazu beitragen, dass einige Leute mehr nachdenklich werden!

Reply

cornelius

74, male

  Arbeiterin

Honigbär

Posts: 92

Re: Verbot bienengiftiger Pestizide gescheitert

from cornelius on 03/28/2013 09:23 AM

Die EU-Mitgliedstaaten lehnten ein vorübergehendes Verbot von Neonicotinoiden ab. Die EU-Kommission will das Verbot weiterhin
durchsetzen. Nach Ostern soll ein Berufungsausschuss neu abstimmen.


Mehr:   http://www.agrarheute.com/kommission-steht-neonikotinoid-verbot

Reply
First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  9  |  »  |  Last

« Back to previous page