Search for posts by Siggi32

Search found 3 matches:


Siggi32

63, male

  Rundmade

Posts: 3

Re: Gegen die Freisetzung von Gentechnisch veränderten Kartoffeln

from Siggi32 on 01/27/2013 06:07 PM

Mal was zum Thema Gen-Kartoffel....

Anfang Januar hat Polen den Anbau der gentechnisch veränderten BASF-Kartoffel „Amflora" im Land untersagt. Begründet wurde das Verbot mit der Gefahr zunehmender Antibiotika-Resistenz. Die Gentech-Kartoffel besitzt ein entsprechendes Gen und könnte dies übertragen, wodurch Medikamente ihre Wirksamkeit verlören. Eine Reihe anderer EU-Staaten hat die Knolle ebenfalls aus dem Verkehr gezogen. Deutschlands Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) will aber alles beim Alten lassen. 
Die Gründe für das polnische Anbauverbot seien allesamt bekannt, neue wissenschaftliche Erkenntnisse lägen nicht vor, erklärt Aigners parlamentarischer Staatssekretär Gerd Müller in einem Schreiben an die Bundestagsabgeordnete Kirsten Tackmann (Die Linke). „Die Bundesregierung sieht deshalb gegenwärtig keinen Anlass, den Anbau der Kartoffel Amflora in Deutschland zu untersagen."Tackmann kritisierte diese Haltung: „Was in Polen gefährlich ist, kann Bundesministerin Aigner nicht ignorieren." Diese müsse den Amflora-Anbau deshalb ebenfalls untersagen und sich auf europäischer Ebene für das Recht auf solche einzelstaatliche Verbote engagieren. Über diese Kompetenz streiten EU-Kommission und nationale Regierungen seit über zwei Jahren. Kürzlich hat der neue Verbraucherkommissar Tonio Borg angekündigt, die Verhandlungen darüber bald wieder aufnehmen zu wollen.

Zusammen mit Frankreich und Großbritannien verhinderte Deutschland letztes Jahr eine Einigung, da die Stellung der Länder dadurch geschwächt worden wäre. Ein auch von Umwelt- und Landwirtschaftsorganisationen unterstützter Gesetzentwurf von EU-Parlamentariern hatte sich zuvor aber nicht durchsetzen können – unter anderem wegen mangelnder Unterstützung der Bundesregierung, kritisierten die Verbände.
Die Amflora-Kartoffel wurde gentechnisch so verändert, dass sie eine andere Stärkezusammensetzung aufweist. Momentan dürfen nur sie und der Monsanto-Mais MON810 in der EU angebaut werden. Letzterer ist in einigen Staaten, darunter auch Deutschland, verboten. Gegen die Gentech-Knolle haben bislang nur Österreich, Luxemburg, Ungarn und zuletzt Polen ein Anbauverbot erlassen.

FRAU AIGNER TUND SIE UNS UND ALLEN DEUTSCHEN EINEN GEFALLEN!


TRETEN SIE ZURÜCK!!!

Danke Siggi      

Reply

Siggi32

63, male

  Rundmade

Posts: 3

Re: Das Verschwinden der Amphibien - Pestizide als Ursache

from Siggi32 on 01/27/2013 05:59 PM

Das werde ich! Bin gespannt ob das 2013 auch wieder Mais wird... das wäre dann das 3 Jahr in Folge...


Fruchtfolge ist auf jeden Fall nicht das Ding von diesem Landwirt...  

Reply

Siggi32

63, male

  Rundmade

Posts: 3

Re: Das Verschwinden der Amphibien - Pestizide als Ursache

from Siggi32 on 01/27/2013 04:39 PM

Hallo,
ich habe dazu auch eigene Erfahrungen:

Ich lebe am Stadtrand von Kiel, in meinem Naturgartenteich (ohne Folien) in dem ich selber mit viel Liebe und Mühe Koikarpfen halte und pflege, haben wir seit Jahren immer Frösche gehabt.

Vor zwei Jahren begann ein benachbarter Landwirt damit, in unmittelbarer Nachbarschaft meines Grundstückes, Mais für Biogasanlagen anzupflanzen.

Seither haben wir keine Frösche mehr im Teich und auch die Sterblichkeit meiner Fische ist meiner Meinung nach höher geworden.
Sollte er dieses Jahr erneut Mais pflanzen, werde ich Boden und Wasserproben sammeln und Untersuchen lassen.       

Hat jemand eine Idee, was ich diesbezüglich noch manchen kann um meinen Grund und Boden zu schützen?


Danke Siggi    

Reply

« Back to previous page